PRODUCTFINDER

Slider Bar vs Wall Bar

Stufenloses Drehen und Schieben versus Einhängen auf fixen Sprossen.

Modell E versus R

Original Eisenhorn mit Blockierfunktion versus Leichtbauweise.

Aber welche Konsequenzen hat dies und und welches Gerät brauchst du für dich? Nimm dir 10 Minuten Zeit für die nachfolgenden Erklärungen und verschaff dir einen Überblick. Bei weiteren Fragen, zögere nicht uns zu kontaktieren. Wir stehen dir gerne zur Verfügung.

GESCHICHTLICHER HINTERGRUND

Die verschiedenen Gerätemodelle sind wie folgt entstanden:

E3 Slider Bar

Dies ist das Original EISENHORN. Dieses Gerätekonzept ist in einer Zeitspanne von über 25 Jahren entstanden. Die Geschichte dahinter beginnt im Jahr 1987.

R3 Slider Bar

Das Modell R ist eine Abwandlung vom Modell E und wurde ursprünglich (Mitte 2018) spezifisch für den Rollstuhlfahrer entwickelt. Der wesentliche Unterschied ist die Leichtbauweise vom Kraftarm. Differenz zum Modell E3 Slider Bar ist die hier nicht vorhandene Blockierfunktion.

E3 + R3 Wall Bar

Das Konzept Wall Bar wurde ursprünglich als mobiles Gerät für Demo- und Ausbildungszwecke entwickelt (Ende 2018). Daraus ist eine eigenständige Produktreihe entstanden.

BLOCKIERFUNKTION

Betrifft die Übungen 009 , 022 , 030 und 031 

E3 Slider Bar und E3 Wall Bar

Bei den Modellen der Serie E kann das Gerät mit dem Blocker komplett blockiert werden. Dadurch können die oben genannten Übungen an der Griffstange durchgeführt werden.

R3 Slider Bar

Mit den Modellen der Serie R können diese Übungen nur bis 40 respektive 60kg Körpergewicht ausgeführt werden (je nach Wahl des Kolbens).

R3 Wall Bar

Analog R3 Slider Bar. Jedoch können die genannten Übungen an der R3 Wall Bar mit seitlichem Griff am Horn ausgeführt werden. Der Vorteil ist, dass hierbei kein Blocker notwendig ist. Diese Übungsausführung ist mit der Wall Bar möglich, weil hier der Schlitten in einer festen Position eingehängt ist und nicht abdrehen kann.

Die Blockierfunktion nicht überbewerten. Für alle Übungen gibt es Alternativen. Beispiel Klimmzug ( 030 ) -> Latzug auf die Brust ( 003 ). Widerstand etwas weniger als das eigene Körpergewicht, dafür saubere Ausführung mit voll gestreckten Armen und Zugbewegung bis komplett auf die Brust.

ÜBUNGEN IN FREIEM WINKEL UND HORIZONTAL

Betrifft die Übungen 007 , 012 , 028 , 032 , 033 , 038 , 039 und 064

Slider Bar

Der Schlitten ist stufenlos drehbar. Die Ausführung entspricht der Darstellung in der Übungsdatenbank.

Wall Bar

Mit der Wall Bar ist für die Ausführung dieser Übungen der Seilzug oder ein Gummiband notwendig.

Für viele Übungen in freiem Winkel gibt es alternative Ausführungen in vertikaler Richtung.

SCHLINGENTRAINING

Betrifft die Übungen 061063 , 075 , 078 , 095 , 097 und 103

E3 Slider Bar

Alle Übungen sind durchführbar. Bei den meisten Übungen genügt es, den Kolben auf die höchste Stufe 12 einzustellen. Bei ein paar wenigen Übungen muss abhängig vom eigenen Körpergewicht der Blocker eingelegt werden.

R3 Slider Bar

Der grösste Teil der Schlingenübungen ist durchführbar. Ein paar Übungen sind abhängig vom gewählten Kolben und dem eigenen Körpergewicht evtl. nur eingeschränkt möglich (z.B. 061).

E3 + R3 Wall Bar

Die Wall Bar bietet umfangreiche Möglichkeiten beim Schlingentraining. Hierzu werden die Griffbänder direkt an der Wall Bar eingehängt. Durch das Einhängen auf unterschiedlicher Höhe, entstehen Übungsvarianten, welche weiter gehen als bei einem handelsüblichen Schlingentrainer (Wandhacken auf fixer Höhe).

Wer gerne Eigenkörpergewichtsübungen macht, ist mit der Wall Bar gut bedient. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Wall Bar Solo bietet für Einsteiger eine kostengünstige Startmöglichkeit, welche später modular ausgebaut werden kann.

MAXIMALE KRAFT AM GRIFF

Modelle E3

Drei Kolben stehen zur Auswahl:

– Kolben E3-12: bis 45kg Zug-/Druckkraft

– Kolben E3-16: bis 60kg Zug-/Druckkraft

– Kolben E3-26: bis 100kg Zug-/Druckkraft

Modelle R3

Zwei Kolben stehen zur Auswahl:

– Kolben R3-12: bis 45kg Zug-/Druckkraft

– Kolben R3-16: bis 60kg Zug-/Druckkraft

ACHTUNG: die Wahl des Kobens hat nichts mit deinem Körpergewicht zu tun sondern lediglich mit deiner Muskelkraft! Im Zweifelsfall immer eher die tiefere Widerstandskraft wählen. Mit 45kg Zug-/Druckkraft kann auch ein ambitionierter Sportler ein umfangreiches Krafttraining durchführen. 

ALLES KLAR?

Bei weiteren Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung.