Unsichtbarer Widerstand

Die einfache und sekundenschnelle Widerstandsverstellung am EISENHORN bietet dir entscheidende Vorteile beim Training.

Der Trainingswiderstand (Gewicht) wird beim EISENHORN durch eine Gasdruckfeder erzeugt. Wir nennen diese einfachheitshalber Kolben. Nachfolgend erklären wir dir, welche grossen Vorteile dies gegenüber dem klassischen Trainingsgerät mit Gewichtsplatten hat.

Eine wichtige Information vorneweg: würdest du mit verbundenen Augen trainieren, könntest du nicht feststellen, ob du am EISENHORN oder an einem klassischen Gerät trainierst. Das Gefühl ist identisch. Der Bewegungsablauf fühlt sich genau gleich an wie am Gerät mit Gewichtsplatten.

Einstellung

Die Trainingskraft wird über zwölf Stufen eingestellt. Der Vorteil ist, dass dies innerhalb einer Sekunde und völlig geräuschlos gemacht werden kann. 

Kolben 26

Für Kraftsportler besteht die Möglichkeit, das Gerät mit einem stärkeren Kolben (bis 112kg) zu erweitern. Dieser kann in wenigen Sekunden werkzeuglos gewechselt werden. Dadurch erweitert sich die Verstellmöglichkeit auf 24 Stufen (2×12).

Kraftverlauf

Training am EISENHORN bietet dir ein entscheidender Vorteil, der sonst nur teuren Spezialgeräten vorbehalten ist. In den unteren Stufen (1-7) ist der Widerstand während der Bewegung konstant. Also genau gleich, wie bei anderen Geräten mit Gewichtsplatten.

Ab Stufe 8 steigt der Widerstand während der Bewegung. Dies entspricht den Anforderungen der Bewegungsabläufe bei den Übungen im höheren Widerstandsbereich (z.B. Grundübungen wie Kniebeugen oder Kreuzheben). Damit erzielst eine bessere Ausreizung der Muskeln über den gesamten Bewegungsablauf.

In folgender Grafik, siehst du die Kilos auf den jeweiligen Kraftstufen mit Standardkolben 12 und optionalem Kolben 26.

Feiner Einstellen mit Seilzug

Beachte, dass mit dem optionalen Seilzug, die Anfangskraft und die Abstufung deutlich reduziert werden können. Das ist insbesondere beim Training von kleinen isolierten Muskelgruppen hilfreich.

In folgender Grafik, siehst du die theoretischen Werte in Kilos am Seilzug. Dies auf den jeweiligen Kraftstufen mit Standardkolben 12 und optionalem Kolben 26.

Schnellkrafttraining

Beim Training explosiver Bewegungen ist die Massenträgheit ein begrenzender Faktor bei Geräte mit Gewichten. Ab einer bestimmten Geschwindigkeit kann dies der Bewegung entgegenwirken. Dies schränkt das Training von sehr schnell aufeinanderfolgenden Bewegungen ein bzw. beeinflusst es negativ. Das ist beim EISENHORN anders. Die Kraftkurve ist unabhängig von der Übungsgeschwindigkeit immer gleich. Diese Eigenschaft wird z.B. von Kampfsportlern (Training der Schlagbewegung) sehr geschätzt.

Kraftsportler

Falls du zu den extremen Kraftsportlern gehörst > es gibt ein paar Tricks, welche es dir erlauben (z.B. bei Kniebeugen und Kreuzheben) noch mehr Gewicht draufzupacken. Fühlst du dich angesprochen? Dann melde dich bei uns. Wir erklären dir gerne wie es funktioniert.