Unlock health

Wenn du das Prinzip der Superkompensation berücksichtigst, wirst du dich kontinuierlich steigern.

Eines haben wir alle gemeinsam – egal ob Profiathlet oder Anfänger: wir wollen möglichst effizient unser Ziel erreichen. Das heisst, mit der Zeit die wir einsetzen, das Maximum herausholen. Nur wer das Prinzip der Superkompensation (mit)berücksichtigt wird dies erreichen.

Was ist das Prinzip der Superkompensation ?

Es besagt, dass der Körper nach einer Trainingsbelastung im Verlauf der nachfolgenden Tage (Erholungszeit) die Leistungsfähigkeit über das ursprüngliche Niveau hinaus steigert. Wird das höhere Leistungsniveau jeweils für die nächste Trainingseinheit genutzt, kommt es von Training zu Training zu einer Leistungssteigerung. Ist der Zeitraum bis zum nächsten Training zu groß, geht der Trainingseffekt verloren und man fängt wieder von vorne an. Ohne hier eine wissenschaftliche Abhandlung zu machen, kann man folgendes festhalten: jede Muskelkette sollte mindestens ein, respektive besser zweimal pro Woche trainiert werden.

Für die meisten Menschen ist es ratsam, das Krafttraining auf den fünf Grundübungen aufzubauen und diese auf fünf Wochentage zu verteilen. Auf diese Weise wird das Prinzip der Superkompensation berücksichtigt und somit eine kontinuierliche Leistungssteigerung bei minimalem Zeitaufwand erreicht. Dies wiederum hat einen positiven Einfluss auf die Motivation und damit auf die Kontinuität des Trainings.