Warenkorb

keine Produkte im Warenkorb

Stabile Montage deines EISENHORNS an jeder Wand

Die Montage ist auch ganz einfach auf Holz- oder Leichtbauwänden möglich.

Das EISENHORN lässt sich mit nur sechs Schrauben an jede Wand montieren. Auch Trockenbau- und Holzbauwände sind kein Problem (z.B. doppelt beplankte Rigips- oder Fermacellwände).

Möglich macht dies die lange und extrem biegesteife Säule, welche an die Wand montiert wird. Der kurze Hebel des Hornes und das lange biegesteife Aluprofil wirken als Untersetzung (Hebelgesetz). Es ist einfacher ein EISENHORN an einer Leichtbauwand zu montieren als z.B. einen grossen TV. Dies rein aufgrund der Kraftübertragung durch das lange Profil auf (fast) die ganze Wandhöhe.

VIEL SICHERHEITSMARGE

Bei den Normtests wird das Gerät mit über 400kg belastet. Diese Tests werden auf verschiedenen gängigen Wandtypen durchgeführt (Beton, Backstein, Leichtbauwände, Porenbeton). Speziell zu beachten ist der Blocker, mit welchem das Gerät komplett blockiert werden kann (für z.B. Klimmzüge). Hierbei fordert die EN Norm sinnvollerweise entsprechende Sicherheitsfaktoren. Deshalb ist die Anwendung des Blockers bis zu einem Körpergewicht von 100kg zugelassen. Für alle anderen Übungen (ohne Blockierung) spielt das Nutzergewicht keine Rolle.

KANN MAN ES SELBER MONTIEREN?

Ja das geht ohne Probleme.

Die im Lieferumfang enthaltenen Dübel sind intelligente 2-Komponenten-Dübel und haben einen Grundkörper aus hochwertigem Nylon, der je nach Wandtyp automatisch das optimale Funktionsprinzip aktiviert und für dauerhafte und sichere Befestigung sorgt.

Beispielweise spreizt er in Vollbaustoffen, er klappt in Lochbaustoffen und er knotet in Plattenbaustoffen/Leichtbaustoffen. Durch die Zweikomponententechnologie hat der Dübel ein höheres Spreizvolumen für ein perfekt abgestimmtes Eindreh- und Festziehmoment.

Hier das Prinzip der Verknotung bei der Montage auf Leichtbaustoffen:

Illustration Verknotung

Falls du die Montage lieber nicht selber machen möchtest, empfehlen wir dir einen Handwerker aus deiner Gegend zu beauftragen. 

ZU BEACHTEN BEI einer BETONWAND

Bei Beton handelt es sich um ein geschlossenes Volumen. Hier ist es wichtig, dass der Staub im Bohrloch komplett entfernt wird, bevor der Dübel eingesetzt wird. Es reicht nicht, mit dem Staubsauger zu saugen. Das Bohrloch muss ausgeblasen werden. Falls man keine Druckluft oder Pumpe zur Hand hat, kann man dies auch mit einem Strohhalm machen. Dies ist wichtig, damit Dübel und Schraube genügend Platz haben in der Bohrung.

SECHS SCHRAUBEN IN EINER REIHE

EISENHORN Saeule Bohrungen Montage

Die sechs Schrauben sind in einer Reihe über die gesamte Höhe der Säule verteilt. Die Dübel haben einen Durchmesser von 8 und die Bohrtiefe beträgt 80 Millimeter. Dementsprechend entstehen nur kleine Löcher, welche z.B. bei einem Umzug, sehr einfach wieder verschlossen werden können.

NOCH HÖHERE SICHERHEIT MIT KIPPDÜBELN 

Bist du dir nicht ganz sicher, aus welchem Material deine Leichtbauwand besteht? Kann es sein, dass die Wand aus minderwertigem Plattenmaterial gebaut wurde? Dann empfehlen wir dir Kippdübel mit metrischer Schraube zu verwenden.

Die Passenden Dübel findest du in jedem Baumarkt oder auch in unserem Webshop:

Illustration Verknotung
Avatar photo
EISENHORN

Das revolutionäre EISENHORN bringt dir das Fitnessstudio in dein Wohnzimmer.